Vorstand

Vorsitzender

Mein Name ist Michael Manderscheid, ich bin 45 Jahre alt, verheiratet, habe einen Sohn. Als wir 2006 von Holsterhausen auf die Margarethenhöre gezogen sind, ist für mich als Ur-Essener ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung gegangen, denn am Halbachhammer habe ich schon in meiner Kindheit mit meinen Freunden gespielt und in meiner Jugend viel Zeit hier auf der Höhe verbracht.Die Margarethenhöhe ist für mich einer der ganz besonderen Stadtteile in Essen.

Damals hat Margarete Krupp die Gartenbausiedlung für Essener Bürgerinnen und Bürger bauen lassen, um Ihnen ein Stück friedliches und soziales Zuhause im Grünen bieten zu können. Dieses Geschenk verstehe ich als absolut schützenswertes Kleinod unserer Stadt.

Als Vorsitzender der SPD Essen-Margarethenhöhe stehe ich voll und ganz für diese Werte ein. Für mich ist ein verlässliches und freundschaftliches Miteinander in der Nachbarschaft einer der höchsten Werte des Lebensmittelpunkts.

Die Erhaltung der Natur, unserer Grünflächen sowie die funktionierende Infrastruktur mit Kindertagesstätten, Schulen, Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche sind für mich genauso wichtig wie ein sicheres Umfeld und ein sozial geprägtes miteinander, dass sich gegenseitig Helfens und die Hand reichen.

Bezahlbare Mieten, soziale Vielfalt, Ausgewogenheit und Sicherheit für Jung und Alt, geprägt von einer Kultur der Gemeinschaft und des Hinsehens sind für mich wichtige Themen und Werte, für die ich mich mit meiner Partei und Ihnen gemeinsam hier vor Ort und im Rat der Stadt Essen einsetzen werde.

Zudem möchte ich eine Politik zum Anfassen und der Transparenz vorleben, die die Bürger auch als Dialog verstehen und gemeinsam in unserem Stadtteil und Bezirk mitgestalten dürfen und sollen.

Als leitender IT-Spezialist im Bereich der Nachrichtentechnik für kritische Infrastrukturen werde ich zudem dem Rat der Stadt mit meinem Wissen und meinen Erfahrungen auch im Bereich der Digitalisierung zur Seite stehen.

Ich freue mich auf eine spannende, gemeinsame Zeit mit Ihnen!
Ihr
Michael Manderscheid

Michael Manderscheid
michael.manderscheid@spd-margarethenhoehe.de
www.michael-manderscheid.de
Weitere Funktionen:
Sachkundiger Bürger im Ausschuss für Digitalisierung,
Wirtschaft, Beteiligungen und Tourismus
Mitglied im UBA

stellv. Vorsitzender

Mein Name ist Simon Grundmann, ich bin 32 Jahre alt. 2010 habe ich eine Ausbildung als Kinderpfleger und 2013 als Erzieher abgeschlossen. Seitdem arbeite ich hauptberuflich beim Verein für Kinder- und Jugendarbeit in sozialen Brennpunkten Ruhrgebiet e.V. und Leite dort ein Kinderhaus mit 42 Kindern im Alter von 2 bis 6 Jahren. Seit meinem ersten Lebensjahr wohne ich im Essener Stadtteil Margarethenhöhe.
Ich engagiere mich seit 2013 kommunalpolitisch in der SPD Essen Margarethenhöhe, wo ich von 2018 bis 2020 als Beisitzer und ab 2020 als stellv. Vorsitzender dem Vorstand angehöre. 2018 war ich Kinder- und Jugendbeauftragter in der Bezirksvertretung III, seitdem bin ich mit der SPD-Fraktion in der BVIII im regelmäßigen Kontakt und stehe beratend zur Seite. Im Ortsverein war ich 2019 Wahlkampfleiter zur Kommunalwahl und agiere seit 2020 als Internetbeauftragter. Meine Schwerpunkte in der politischen Arbeit sind Öffentlichkeitsarbeit, Kinder- und Jugendarbeit sowie Natur- und Umweltschutz.
Seit 1992 bin ich Mitglied der NaturFreunde Deutschlands. Bis 2019 war ich in der Ortsgruppe der NaturFreunde Essen - Kray/Steele e.V. aktiv. Bin dort in der Kinder- Jugendgruppe groß geworden, habe viele Jahre die Kinder- und Jugendgruppe geleitet und war dort zuletzt als stellv. Vorsitzender aktiv. 2019 habe ich mit einigen Freundinnen und Freunden die NaturFreunde Essen-West gegründet und wurde dort als Vorsitzender gewählt. Darüber hinaus bin ich in der Landesleitung der NaturFreunde NRW aktiv.
Weitere Mitgliedschaften bestehen beim Verein für Kinder- und Jugendarbeit in sozialen Brennpunkten Ruhrgebiet e.V. (Mitglied), WasteWalk e.V. (Gründungsmitglied), AWO Ortsverein Margarethenhöhe (Mitglied), Die Bürgerschaft Essen-Margarethenhöhe (Mitglied) und beim Kleingärtnerverein Essen West e.V. (Fördermitglied).

 

Simon Grundmann
simon.grundmann@spd-margarethenhoehe.de
www.simon-grundmann.de
Weitere Funktionen:
Beratendes Mitglied im UBA
Beauftragter für Internet
Beauftragter zur AG Bildung
Wahlkampfleitung LTW 2022

Kassiererin

stellv. Kassierer

Schriftführer

Seit 54 Jahren bin ich Mitglied der SPD, war hier in Essen von 1987 bis 1989 Mitglied des Rats und 2001 Oberbürgermeister-Kandidat der SPD Ludwigshafen. In meinen 20 Jahren in der Pfalz hatte ich zahlreiche Parteifunktionen im Ortsverein und Stadtverband inne,u.a. als Pressesprecher des Ortsvereins und der Stadtratsfraktion sowie als Schriftführer des Stadtverbands. Von Klein auf bin ich dem TUSEM und dem Sport verbunden. Mein Herz schlägt für den Amateurfußball. So engagierte ich mich im TUSEM als Jugendwart und Vorsitzender der Fußballabteilung, war zehn Jahre lang Vorstandsmitglied im FV Niederrhein und gehörte ebenso lange dem DFB-Ausschuß für Öffentlichkeitsarbeit und Werbung an. Als Vorsitzender der Sportjugend Essen und des Stadtsportbundes Essen stand ich 18 Jahre lang in der Verantwortung für den Sport in Essen.  Daneben war ich von 1968 bis 1973 Geschäftsführer des Gesamtvereins TUSEM und von 1973 bis 1978, von 1983 bis 1992 und wieder von 1994 bis 2014 Präsident des TUSEM, obwohl mein Wohn- und Arbeitsort bis 2010 in Ludwigshafen war. Heute bin ich Vorsitzender der Essener Seniorengemeinschaft für Sport und Freizeit und der Gemeinschaft Essener Turnvereine (GET).
Im SPD Ortsverein Margarethenhöhe möchte ich mit dazu beitragen, unserer Partei wieder zu alter Stärke zu verhelfen.

Beisitzerin

Ich erblickte am 10. Oktober 1987 in Zwenkau bei Leipzig das Licht der Welt. Jedoch bin ich mit Apert-Syndrom, einer körperlichen Behinderung auf die Welt gekommen. Dank zahlreicher Operationen und medizinischer Eingriffe, kann ich mein Leben heute, wie ein körperlich gesunder Mensch leben.

Meine Schullaufbahn schloss ich mit einem guten Realschulabschluss an einer Schule für körperbehinderte Kinder und Jugendliche ab. Mein großer Stolz ist meine berufliche Karriere. Ich bin gelernte medizinische Dokumentationsassistentin sowie eine qualifizierte kaufmännische Fachkraft. In beiden Berufsbereichen konnte ich schon einiges an Berufserfahrungen sammeln. Seit 2016 arbeite ich bei einem großen Telekommunikation Dienstleister als telefonische Kundenberaterin.

Nebenher engagiere ich mich ehrenamtlich, für behinderte Menschen. Mir ist es sehr wichtig, dass behinderten Menschen nicht nur medizinisch, sondern auch psychisch geholfen wird.
Daher bin ich seit 2019 auch als Autorin aktiv. Ich beschäftige mich bei meinen Veröffentlichungen intensiv mit dem Thema "körperliche und geistige Behinderung“. Zu diesem Thema werde ich in nächster Zeit weitere Bücher als Ratgeber und Geschichten veröffentlichen. Ich werde autobiografisch meine Erfahrungen als körperlich behinderter Mensch sowie Erfahrungen mit anderen behinderten Mitmenschen beschreiben.

Und wenn ich dann noch Zeit habe, spiele ich Drehorgel, um damit Spenden für behinderte Menschen zu sammeln. Weitere Informationen über mich finden Sie auf meiner Webseite www.isabeldijkgraaf.com

Isabel Dijkgraaf
isabel.dijkgraaf@spd-margarethenhoehe.de
www.isabeldijkgraaf.com
Weitere Funktionen:
Beauftragte zur AG Sozialdemokrat*innen im Gesundheitswesen

Beisitzer

"Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten", Willy Brandt.

Olaf Jansen
olaf.jansen@spd-margarethenhoehe.de
Weitere Funktionen:
Wahlkampfleitung BTW 2021
Wahlkampfleitung LTW 2022

Beisitzer

Mein Name ist Kevin Kaut, ich bin 1991 geboren und seit 2011 Mitglied der SPD. Nach dem Abitur war ich in verschieden Positionen im Gesundheitswesen tätig. 2016 habe ich meine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger an der Universitätsklinik Essen beendet und arbeite dort als Pflegekraft auf einer Intensivstation. Vor zwei Jahren ist ein sehr großer Wunsch für mich in Erfüllung gegangen: Ich studiere seitdem an der Universität Duisburg-Essen Medizin!
Meine Liebe zu den Ideen der Sozialdemokratie hat dies natürlich keinen Abbruch getan, sodass ich mich freue, nachdem ich fast fünf Jahre im Vorstand der Jusos Essen war, nun im Vorstand des OV Margarethenhöhe zu sein.
Wenn ich gerade nicht Biochemie, Anatomie und co. lernen muss, jogge ich gerne oder rege mich über die schlechten Umfragewerte der SPD auf.
Kevin Kaut
kevin.kaut@spd-margarethenhoehe.de
Weitere Funktionen:
Beauftragter zur AG Sozialdemokrat*innen im Gesundheitswesen

Beisitzerin

Mein Name ist Hemalatha Grundmann, ich bin 35 Jahre alt und bin 2019 in die SPD eingetreten. Ich bin in Sri Lanka geboren, kam aber bereits mit 3 Monaten nach Deutschland, genauer gesagt nach Essen. 2006 habe ich eine Ausbildung zur Kinderpflegerin und 2009 als Erzieherin abgeschlossen. Seitdem arbeite ich beim VKJ, wo ich als Leitung eines Kinderhauses tätig bin. Ich bin in den Stadtteilen Borbeck und Altendorf aufgewachsen. Seit Anfang 2020 lebe ich nun im Stadtteil Margarethenhöhe.
Auf der Jahreshauptversammlung 2020 der SPD Essen-Margarethenhöhe bin ich als Beisitzerin und als Beauftragte zur AG Migration und Vielfalt in den Vorstand gewählt worden. Meine Schwerpunkte in der politischen Arbeit liegen in den Bereichen Umweltschutz, Kinder- und Jugendarbeit, Migration und Vielfalt.
Neben meinem Engagement bei der SPD bin ich noch bei den NaturFreunden aktiv. In der Ortsgruppe der NaturFreunde Essen-West gehöre ich dem Vorstand seit 2019 als Kassiererin an. Außerdem bin ich ebenfalls seit 2019 Vorsitzende der Naturfreundejugend Essen.

Weitere Mitgliedschaften bestehen bei WasteWalk e.V., AWO Essen Ortsverein Margarethenhöhe, Die Bürgerschaft Essen-Margarethenhöhe e.V. und beim Kleingärtnerverein Essen West e.V.

Hemalatha Grundmann
hemalatha.grundmann@spd-margarethenhoehe.de
Weitere Funktionen:
Beauftragte zur AG Migration und Vielfalt

Beisitzer

Beisitzer

Herbert Schika
herbert.schika@spd-margarethenhoehe.de
Weitere Funktionen:
Bezirksvertreter in der Bezirksvertretung III

Beisitzer

Ich bin Günther Emil Otto Schröder. 1948 erblickte ich in Heide/Holst das Licht dieser Welt. Meine Kindheit verbrachte ich bis zum 12. Lebensjahr in Heide. Dann zogen meine Eltern nach Essen.
Meine berufliche Laufbahn:
Ausbildung bei der Deutschen Bundesbahn, Aufsichtsdienst auf dem Bahnsteig im Personenverkehr, Fahrdienstleiter, Wechseldienst a. D., weiter ging es in der allgemeinen Verwaltung, dort ermittelte ich im Betriebsbüro die Leistung des Bahnhofs Oberhausen West, Fahrplansachbearbeitung, Gerätewesen. Die Bahnreform spülte mich nach Duisburg, dort war meine Tätigkeit im Controlling als Einkäufer. Seit 57 Jahren bin ich Mitglied der Gewerkschaft EVG. Aktiv im Personalrat und Betriebsrat der NL Ladungsverkehr Oberhausen.
Politik:
1986 bin ich der SPD beigetreten. Grund; ich konnte die für mich schmerzhafte Abwahl (Misstrauensantrag der FDP) von Helmut Schmidt nicht ertragen. Im SPD OV Essen Margarethenhöhe war ich langjähriger stellvertretender Vorsitzender. Von 2009 - 2020 war ich Mitglied der Bezirksvertretung III -Essen West-, ab 2014 Fraktionsvorsitzender der SPD - Fraktion in der Bezirksvertretung III. Seit 2020 Beisitzer im SPD OV Essen-Margarethenhöhe.
Freizeit/Hobbys:
Briefmarkensammeln, einige Jahre war ich Leiter der Briefmarken- Sammlergemeinschaft- Essen im Bahn Sozialwerk.
Einen großen Teil meiner Freizeit widme ich dem Joggen, Wettkämpfe bis zu 42195 Meter und Radfahren mit dem Mountainbike.
Wünsche:
Ich wünsche mir, dass die SPD (Sozial Demokratische Partei) endlich wieder größere Erfolge für sich verbuchen kann.
Günther Schröder
guenther.schroeder@spd-margarethenhoehe.de
Weitere Funktionen:
Beauftragter zur AG 60+
Beauftragter für Mitglieder

Revision

Hallo! Ich heiße Eva Beseler, bin 36 Jahre alt und als Erzieherin für Kinder in unserer Stadt beschäftigt. Ich habe Kinder im Süden und jetzt im Norden der Stadt an meiner Seite und brenne für meinen Job. Ehrenamtlich bin ich im Vorstand der NaturFreunde Essen-West engagiert. Ein Grund meiner Mitgliedschaft ist, dem dringenden Wunsch nach einer noch intensiveren Inklusion von Kindern und Familien mit Migrationshintergrund in unseren gemeinsamen Alltag. Kinder in unserer Stadt brauchen in unserer Stadt einen sicheren Hafen und eine Heimat in dem sie sich wertgeschätzt, sicher und auf Augenhöhe verstanden fühlen. Da geht noch eine Menge!
Seit der Jahreshauptversammlung 2020 bin ich im Ortsverein als Revisorin tätig.

Revision